13 Dinge, die du über Camsex wissen solltest (FAQ)

Camsex ist eine spannende Angelegenheit, mit der du dir die ein oder andere Nacht versüßen kannst. Doch gerade wenn du noch nicht so viele Erfahrungen auf dem Gebiet gesammelt hast, könnten am Anfang viele Fragen aufkommen. Wir haben die wichtigsten für dich zusammengefasst und beantwortet, damit du dich dem Abenteuer Camsex ganz in Ruhe widmen kannst.

Das könnte dich auch interessieren:

1Was brauche ich für Webcamsex?

Am Anfang aller Sexabenteuer im Webcamchat steht das Equipment, denn ohne die richtige Ausstattung wird es nichts mit dem Vergnügen. Die Grundvoraussetzung ist natürlich ein PC oder ein Laptop. Wenn du Cam2Cam-Spaß erleben möchtest, brauchst du zudem eine Webcam. Bei Laptops ist eine Cam integriert, wenn du einen PC hast, kannst du eine Webcam ganz einfach per USB-Kabel anschließen. Mit diesen fünf Dingen kannst du den Webcamsex sofort beginnen:

  • PC/Notebook/Tablet/Handy
  • Internetverbindung
  • Internetbrowser
  • Flashplayer
  • Optional: eigene Webcam für Cam 2 Cam Sex

Um eine entsprechende Webcamseite aufzurufen, brauchst du einen Internetbrowser und einen aktuellen Flashplayer. Beides bekommst du kostenlos und innerhalb weniger Minuten im Internet. Wenn du jetzt noch einen Internetanschluss bzw. einen Surfstick dein eigen nennst, steht dem Vergnügen vor der Cam nichts mehr im Weg.

2Kostet Camsex eigentlich Geld?

Immer wieder taucht die Frage auf, ob Camsex kostenpflichtig ist. Die Antwort ist schlicht und ergreifend ja, auch wenn die Zahlung je nach Portal unterschiedlich erfolgt. Camgirls haben großen Spaß daran, sich vor der Cam mit dir zu vergnügen. Oft verbringen sie mehrere Stunden am Tag oder in der Nacht vor der Webcam. In dieser Zeit können die Camgirls nicht arbeiten gehen und haben so ihr Hobby oft zum Beruf gemacht.

Wenn du günstig Camsex erleben möchtest, dann empfehlen wir dir diese Sexcam Flatrate Anbieter.

3Gibt es auch kostenlosen Webcamsex?

Im Netz findest du häufig Werbung von Portalen, die dir kostenlosen Camsex versprechen. Das ist natürlich eine große Verlockung, denn wer bezahlt schon gern für etwas, wenn er es gratis haben kann? Doch wir müssen dich enttäuschen, kostenlosen Webcamsex bekommst du im Internet nicht. Natürlich kannst du dich gratis vor der Webcam vergnügen, wenn du gerade eine heiße Affäre hast oder eine Partnerin, die ebenso Lust darauf hat. Eine fremde Frau wird sich aber nicht umsonst mit dir vor der Webcam amüsieren, denn sie verbringt einen Großteil ihrer Zeit vor der Cam.

Auf einigen Portalen kannst du kostenlos zuschauen, wenn die Girls auf ihr Trinkgeld warten. Wenn dann jedoch die richtig heißen Shows beginnen, kannst du als Zaungast leider nicht mehr zusehen. Sei mal ehrlich, möchtest du wirklich den Appetitanreger sehen, beim Hauptmenü aber außen vor bleiben?

4Wie bezahle ich Camsex?

Bei der Bezahlung von Camsex gibt es verschiedene Methoden, die wir dir in einem kleinen Überblick vorstellen möchten. Wie du bezahlst ist abhängig vom Portal, sehr häufig werden sogenannte Coins verwendet. Dabei handelt es sich um eine interne Währungseinheit der Camsexportale, die du auf verschiedene Weisen kaufen kannst. Meist werden folgende Zahlungsweisen angeboten:

  • Überweisung
  • Lastschrift
  • Kreditkarte
  • Paypal
  • Paysafecard

Hier kannst du mehr zur Zahlung von Sexcams per Paysafecard erfahren!

Coins kannst du dann dafür einsetzen, um heißen Camsex zu bezahlen. Wenn du ein Sexcam Portal gefunden hast, bei dem per Minutenpreis abgerechnet wird, zahlst du sekundengenau mit deinen Coins. Manche Portale sind quasi kostenlos, du kannst die Girls aber mit Trinkgeld beglücken. Auch hier verwendest du Coins, die sich die Lady dann in Bargeld auszahlen lassen kann. Coins sind übrigens auch dafür geeignet, dass du dir Videos der Girls und generelle Pornos anschauen kannst, die auf den meisten Portalen angeboten werden.

5Sind meine Zahlungsdaten sicher?

Natürlich ist es immer mit einem unangenehmen Gefühl verbunden, wenn wir im Internet irgendwo unsere Zahlungsdaten hinterlegen müssen. Außerdem haben vergebene Männer oft das Problem, dass die Ehefrau einen Blick aufs Konto werfen und bei einer anrüchigen Abbuchung wütend werden könnte. Du kannst allerdings unbesorgt sein, wenn du deine Kreditkartendaten oder die Daten deines Kontos bei einer Webcamplattform hinterlegst, wirst du damit keine schlechten Erfahrungen machen.

Es werden grundsätzlich nur die Positionen abgebucht, denen du vorab zugestimmt hast. Auch wird im Verwendungszweck nichts von Camsex oder dergleichen erwähnt, sondern ein neutraler Betreff verwendet. Weder deine Frau wird also etwas von deinem kleinen Geheimnis erfahren, noch die Sachbearbeiterin bei deiner Bank.

6Welche versteckten Kosten warten auf mich?

Gehörst du zu den Internetnutzern die große Angst davor haben, dass sie in eine Abofalle tappen oder mit versteckten Kosten in die Falle gelockt werden? Dann bist du in guter Gesellschaft, so geht es vielen von uns! Doch du brauchst dir bei Camsexportalen keine Sorge zu machen, hier wirst du nicht über den Tisch gezogen. Du gehst keine dauerhafte Verpflichtung ein und musst auch keine Premiummitgliedschaft kaufen, um beim Camsex Spaß zu haben.

Keine Premiummitgliedschaft, kein Abonnement, Du entscheidest was du bezahlst und wann.

Du hast die volle Kostenkontrolle, indem du mit deinen Coins bezahlst, die du vorher aufgeladen hast. Bist du in einem Monat mal nicht so gut bei Kasse? Kein Problem, du bist nicht verpflichtet dazu Coins aufzuladen. Hast du mal ein paar Monate keine Zeit für Webcamsex, einfach weil du vielleicht gerade eine Freundin hast? Auch das ist kein Problem, du kannst dein Profil einfach dann nutzen, wann du Lust dazu hast. Du musst dich weder regelmäßig einloggen, noch einen Mindestumsatz im Monat generieren.

7Wie läuft das mit dem Trinkgeld ab?

Auf einigen Camsexportalen wirst du schnell merken, dass du deine Coins nicht pro Minute für den Webcamsex ausgibst, sondern die Möglichkeit hast Trinkgelder an die Ladys zu verschenken. Du kannst bei einem solchen Portal jede Webcam zunächst einmal aufrufen, die Damen rufen dann ein “Trinkgeldziel” aus. Wenn dieses Ziel (ein gewisser Betrag) erreicht ist, beginnt die eigentliche Show und es werden die Wünsche der Nutzer erfüllt. Wenn du kein Trinkgeld geben möchtest ist das in Ordnung, die Dame kann dich dann allerdings von der Hauptshow ausschließen. Hast du hingegen deinen Beitrag geleistet, um den Trinkgeldbetrag zu erreichen, wirst du sicher den ein oder anderen, erotischen Wunsch erfüllt bekommen.

Die meisten Camsessions auf Trinkgeldportalen laufen mit mehreren Zuschauern ab, ihr könnt dann gemeinsam mit den Girls chatten. Du hast allerdings auch die Möglichkeit, dich in einem privaten Chatraum mit ihr zu vergnügen. In der Regel habe die Frauen einen Trinkgeldpreis festgelegt, ab dem sie zu einem Privatchat bereit sind. Wenn du gern ein paar Coins in ihren virtuellen Slip stecken möchtest, steht einem heißen, privaten Chat nichts mehr im Wege.

8Brauch ich zum Camsex eine Webcam?

Wenn du Webcamsex genießen möchtest, brauchst du nicht zwingend eine eigene Webcam. Diese wird nur dann erforderlich, wenn du ein Sextreffen im Cam to Cam Modus genießen möchtest. Bei dieser Variante des Webcamsex seht ihr euch gegenseitig und zeigt euch, was ihr zu bieten habt. Wenn du jedoch an einer Camsession teilnimmst, bei der du nur als Zuschauer beteiligt bist, ist eine eigene Webcam nicht notwendig.

9Welche Kommunikationsmöglichkeiten gibt es beim Camsex?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten Camsex zu genießen, welche für dich in Frage kommt, musst du selbst herausfinden. Du hast zum einen die Möglichkeit, einfach nur Zuschauer in einem Videochat zu sein. Die Lady zeigt sich dir, erfüllt deine Wünsche und genießt deine begierigen Blicke.

Du kannst auch in der Cam 2 Cam Variante gemeinsam mit ihr heiße Dinge vor der Cam machen und beobachten, wie dein nackter Body auf sie wirkt. Währenddessen könnt ihr per Chat oder sogar per Sprache miteinander kommunizieren. Viele Ladys nutzen einen Videochat, da sie dann nicht tippen, sondern sprechen können. Hierfür ist ein Headset oder ein Mikrofon notwendig, damit die Sprache übertragen wird.

Auch bei mehreren Zuschauern haben Camgirls die Möglichkeit, sich einfach per Sprache mit den Gästen zu unterhalten. Das Bild wird übertragen und per Mikro spricht die Dame mit ihren Fans. Sie hat natürlich trotzdem die Augen auf dem Textchat und wird deine Fragen einfach per Sprache beantworten. Diese Variante hat den Vorteil, dass du nicht nur hören kannst was sie mit dir spricht, sondern auch wie sie zu stöhnen beginnt, wenn es heiß zur Sache geht.

10Ist der Tausch Bildern mit Camgirls möglich?

So schön Camsex auch sein mag, manchmal bekommt man einfach das Bedürfnis, noch ein wenig privater mit den Camgirls zu plaudern, stimmts? Bei den meisten Amateurcommunitys hast du die Möglichkeit, über das Postfach private Nachrichten mit den Mädels auszutauschen. Doch das ist noch nicht alles, du hast darüber hinaus die Gelegenheit nette Fotos von dir zu verschicken. Wenn du nett zu ihr bist, wird sie dir sicherlich auch nur zu gern ein paar Bilder von sich zeigen.

11Kann ich Amateurcamgirls zu echtem Sex treffen?

Amateur Camgirl MeliDeluxe kann man sogar zum Sex treffen

Du kennnst die Situation sicherlich, wenn du einem heißen Girl dabei zusiehst, wie sie sich vor der Webcam vergnügt und du nichts lieber möchtest, als selbst deine Hände über ihren Körper wandern zu lassen, oder? Was wie ein Traum klingt, ist gar nicht ausgeschlossen! Es gibt einige Amateurcamgirls, die nebenbei auch Pornos drehen und zu diesem Zweck gern Treffen mit ihren Usern arrangieren. Ob es bei deinem bevorzugten Camgirl möglich ist, können wir dir pauschal nicht beantworten, doch ein Blick auf ihr Profil wird dir zeigen woran du bist.

12Was ist eigentlich eine private Camshow?

Viele Camgirls haben ihre Shows für mehrere Zuschauer geöffnet, so dass ihr gemeinsam einen Chat nutzt und der Lady zuseht. Wenn du es lieber etwas persönlicher magst, kannst du jedoch auch eine private Camshow in Anspruch nehmen. Hier beschäftigt sich die Lady dann ausschließlich mit dir und erfüllt deine Wünsche. Eine private Camshow ist darauf ausgerichtet, dass du deine persönlichen, sexuellen Wünsche mit der Dame deiner Wahl ausleben kannst. Sie interessiert sich für dich, möchte mehr über deine Wünsche und Neigungen erfahren und ist gern bereit, dir einen Einblick in ihre Welt der Lust zu geben.

13Amateur- oder Sexcam-Seite – wo ist der Unterschied?

Amateur Camgirl LexyRoxx findet man auf Amateurcommunity

Wenn du auf der Suche nach einem Ort bist, wo du heißen Camsex erleben kannst, musst du dich zwischen Sex Cam Seiten und Amateurwebseiten entscheiden. Bei reinen Sexcamseiten arbeiten professionelle Pornosternchen, Webcamdarstellerinnen und Amateur-Camgirls, die pro Minute bezahlt werden möchten. Du lädst meist Coins auf und bezahlst damit dein Vergnügen. Die Mädels sind fast ausschließlich hauptberuflich vor der Webcam aktiv und verdienen damit ihren Lebensunterhalt.

Vor der Amateurwebcam triffst du auf Amateur Cam Girls wie deine Nachbarin, deine Lehrerin oder die Verkäuferin aus dem Supermarkt. Es gibt hier keine Pornosternchen, sondern Frauen, die ebenso wie du Spaß am Sex vor der Cam haben. Zwar bezahlst du auch hier, meist in Form von Trinkgeld, etwas für den Webcamsex, doch du triffst hier auf Girls, die echte Lust vor der Kamera erleben und mit dir teilen möchten. Oftmals findet man bei Amateur-Seiten im Vergleich zu reinen Cam-Portalen auch jede Menge heißer Fotos und Videos von Amateuren und eine große Community. Auf manchen Amateur-Seiten kann man sogar Sexdates klar machen.