Camgirl Natalie Hot: Irrer Nachbarschaftstreit und Camverbot

Camgirl Natalie Hot wird von einer prüden Nachbarin attackiert und darf nun in ihrem eigenen Haus nicht mehr vor der Webcam arbeiten.

Eigentlich wollte Webcamgirl Natalie Hot einfach nur in Ruhe Ihrer Arbeit auf einem Sexcam-Portal nachgehen, als sie nach Ampfing gezogen ist, doch leider kam alles anders, als erwartet. Da die 22-jährige einen großen Aufkleber mit ihrer Webadresse nataliehot.com auf dem Auto zeigt, waren die Nachbarn von Anfang an skeptisch und recht negativ gegenüber der Tätigkeit als Webcam Girl bei MyDirtyHobby.de eingestellt. Nun kam es zu einem Vorfall, der weit über schräge Blicke oder abwertende Kommentare hinausgeht.

Natalie Hot ging ihrer Arbeit nach, als es geschah

Natalie Hot befand sich gerade in einer Webcam Session, als sie plötzlich laute Rufe von draußen hörte. Eine ihrer Nachbarinnen stand bei ihr im Garten und beschimpfte Natalie Hot auf’s Übelste. Zunächst dachte Natalie Hot sich nichts dabei und schloss das Fenster zum Garten, um weiter arbeiten zu können. Natalie-Hot-Zeitungsbericht-Nachbarin-schlaegt-Haustuer-ein

Wenige Minuten später jedoch begann es laut an der Haustür zu klopfen. Die Nachbarin war so in Rage, dass Sie mit der bloßen Faust die Glasscheibe der Haustür zerschlug und sich dabei schwer verletzte. “Das Blut klebt jetzt noch an meiner Haustür!”, sagt Natalie Hot im Interview und verrät: “Auch die Polizei, die wenige Minuten später eintraf, konnte die Frau nicht beruhigen. Sie schrie die Beamten immer wieder an, dass sie sich doch bei mir einen lutschen lassen sollen. Das war schon wirklich sehr peinlich für die Frau.”

Natalie-Hot-Nachbarschaftsstreit-Zeitungen

Persönliche Angriffe und Unterschriftenaktionen

Der Vermieter des Hauses von Natalie Hot ist fassungslos: “Das sind doch ganz normale Leute, die hier in meinem Haus eingezogen sind. Ich verstehe nicht, warum jetzt hier so ein Aufstand gemacht wird.” Ihm gehören 4 Häuser in der Straße. Eines davon hat er an Natalie Hot vermietet, die dort seit kurzer Zeit ihrer Sexchats und Webcam Sessions nachging.

“Wir machen das hier bei uns alles unter Verschluss. Wir drehen nicht im Garten oder vor der Haustür. Alles passiert in geschlossenen Räumen. Hier finden teilweise Videodrehs statt, teilweise aber auch Fotoshootings und natürlich viele SexCam Sessions. Niemals könnte jemand davon etwas mitbekommen”, ist sich Natalie Hot sicher.

Die Nachbarin hat jedoch angeblich was mitbekommen, denn mit Ihrer Hassattacke hat sie begonnen, als sie das Stöhnen von Natalie Hot draußen im Garten hören konnte.

Die Bürger von Ampfing haben nun eine Unterschriftenaktion durchgeführt. Hier sammelt man Stimmen gegen die Tätigkeiten von Natalie Hot und für ein Verbot von Sexdienstleistungen im Wohngebiet. Dies scheint großen Anklang zu finden, denn es sind bereits zahlreiche Unterschriften zusammengekommen.

Natalie Hot demonstriert vor dem Rathaus

Natalie-Hot-demonstriert-vor-dem-Rathaus Natalie Hot will dies nicht auf sich sitzen lassen. Sie geht nun in die Offensive und hat eine Demonstration direkt vor dem Rathaus in Ampfing durchgeführt. Dort wurde Sie von zahlreichen Freunden und anderen Pornodarstellern unterstützt, die gemeinsam mit ihr und aussagekräftigen Plakaten vor dem Rathaus demonstriert haben.

Dies führte natürlich zu einer großen Aufmerksamkeit aus Richtung der Medien und Zeitungen. RTL, RTL2, Sat 1, die Bild und viele lokale Zeitungen haben bereits über die Demonstration berichtet und ließen Natalie Hot zu Wort kommen.

Für das Porno Sternchen ist dies natürlich eine sehr gute Möglichkeit, darauf hinzuweisen, wie intolerant die Menschen in Ihrem Wohngebiet doch sind, schließlich handelt es sich bei ihrer Arbeit auch nur um eine ganz normale Tätigkeit.

Warum die Webcam trotzdem ab sofort ausgeschaltet bleiben muss

Natalie-Hot-vor-der-Webcam
Natalie Hot vor der Cam auf MyDirtyHobby.de

Es hat eigens zu diesem Thema eine Ratsversammlung im Rathaus gegeben. Der Bürgermeister von Ampfing, Ottmar Wimmer, ist sichtlich erstaunt, wie viel Aufmerksamkeit dieses Thema doch hervorruft. So voll war es schon lange nicht mehr im großen Ratssaal.

Obwohl einige Nachbarn sehr offen mit dem Thema Sexcam umgehen und einige der Mitbewohner in der Straße sogar Pro Natalie Hot sind, wird die Webcam trotzdem in der nächsten Zeit ausgeschaltet bleiben müssen. Das Haus, in dem derzeit die Aktivitäten vonstatten gehen, befindet sich in einem Wohngebiet. Hier sei die Ausübung eines Gewerbes nicht erlaubt. Es gäbe zwar die Möglichkeit, dass der Gemeinderat eine Sondergenehmigung erteilt, doch das wäre im Fall von Natalie Hot nicht möglich. Schließlich sprechen auch die zahlreichen Unterschriften gegen eine Sondergenehmigung.

Natalie Hot will weiterkämpfen – das letzte Wort ist noch nicht gesprochen

Natalie-Hot-MyDirtyHobby

Für Natalie Hot muss es irgendwie weitergehen. Sie fühlt sich in ihrem Haus wohl und würde gerne weiter dort Ihrer Arbeit vor der Webcam bei MyDirtyHobby.de nachgehen. Wenn Sie keine Sondergenehmigung bekommt, will sie gerichtlich dagegen vorgehen, dass man ihr die Webcam ausgeknipst hat, denn damit entzieht man ihr die Lebensgrundlage, was letztendlich weitreichende Folgen für das erfolgreiche Webcam Girl haben könnte.

Wir stehen natürlich zu 100% hinter dem Camgirl und hoffen, dass sie sich gegen die Bürger und Beamten der Stadt Ampfing durchsetzen kann, schließlich ist Pornodarsteller auch nur ein Beruf wie jeder andere auch. Wer darauf keine Lust hat, schaut eben weg. Trotzdem sollte man Natalie Hot endlich wieder in Ruhe ihrer Arbeit nachgehen lassen.